Gästeführungen in Osthofen

Friedhof und Bergkirche - ein besonderer Ort

Die Osthofener Bergkirche liegt inmitten eines wunderschönen, parkähnlichen Friedhofs auf dem Goldberg. Die Osthofener Gästeführer zeigen Ihnen diesen historischen Ort mit seinen herrlichen Blickachsen und weihen Sie in die Symbolik der Grabsteine ein. Lassen Sie die künstlerische Ausstattung der Bergkirche auf sich wirken.

Zug der Zeit - Vom alten Stationshaus zum Dienstleistungszentrum

Tauchen Sie mit den Gästeführern ein in das Osthofener Bahnhofsmilieu und hören Sie von Pennälern, Opelanern und Annelinern, von Heimkehrern, Umsiedlern und Auswanderern, von Elektromotoren, Rübenkampagne, Brief- und Paketfracht, von Bahnhofswirtschaft, Schmuddelecke und Aushängeschild der Kommune.

Wingert, Wein und weite Blicke

Folgen Sie den Gästeführern auf einen Spaziergang in die  Weinberge Osthofens. Sie lenken Ihre Blicke in weitem Bogen über unsere reiche Kulturlandschaft und dabei erfahren Sie Interessantes, Kurioses und Wissenswertes über den historischen und den modernen Weinbau. 

Auf den Spuren des Gründergeists - Eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert

Entdecken Sie mit den Gästeführern das Osthofener Gründerzeitviertel, tauchen Sie ein in eine spannende Epoche und spüren Sie dem Pioniergeist und der Schaffenskraft des 19. Jahrhunderts nach.

Tod und Kunst - Historische Grabdenkmäler in Osthofen

Die Geschichte der Bestattungskultur ist so alt wie die Menschheit selbst. Im Jahr 2015 wurde der historische Friedhof zum Kulturdenkmal des Jahres gewählt. Zurecht, wie Sie bei der Führung „Tod & Kunst“ schnell feststellen werden, denn historische Grabsteine haben viel Interessantes über vergangene Epochen zu berichten. Lauschen Sie den Osthofener Gästeführern.

Eisenbahnknotenpunkt Osthofen - vom Giggelche und anderen Nebenbahnen

Stationshaus mit Güterschuppen und Kohlelager an einem Fahrgleis – so fing es 1853 an. Doch ab 1888 wurde Osthofen zu einer wichtigen Drehscheibe in Rheinhessen. Die Strecken nach Westhofen, Gau- Odernheim und Guntersblum wurden gebaut. Mit den Osthofener Gästeführern erfahren Sie Geschichte und Geschichten zum Bau und Betrieb der Bahnlinien – steigen Sie ein.

Die Zeit vor 1938 - Erinnerung an unsere jüdischen Mitbürger

Sie waren Osthofener Bürger, Nachbarn, Freunde und in vielen örtlichen Vereinen verwurzelt. Mit Hitlers Machergreifung wurde eine Spirale der Ausgrenzung und Gewalt in Gang gesetzt, die in Deportation und Mord endete. Auf unserem Spaziergang durch Osthofen erinnern die Osthofener Gästeführer an ihr Schicksal und Leben.

Mühlheim - kleiner Ort mit großer Vergangenheit

Tempelritter, Nonnenkloster, historische Mühlen, Kuhkapellen, Schwefelquellen, revolutionäre Landwirtschaft - mit den Osthofener Gästeführern wird im kleinen Mühlheim große Vergangenheit sichtbar.

Osthofens Miniaturburgen - Wanderung

Fünf besondere Weinbergstürme wurden im ausgehenden 19. Jahrhundert von wohlhabenden Winzern erbaut. Vier sind heute noch erhalten. Dies ist einzigartig in Rheinhessen. Bei einer Wanderung von Turm zu Turm erfahren Sie von den Osthofener Gästeführern Näheres über ihre Entstehung und Nutzung.

Jüdischer Friedhof - Welche Geschichten kann er uns erzählen?

Nach einem kurzen Spaziergang, auf dem der Lebenszyklus jüdischer Bürger von Geburt bis zum Tod beschrieben wird, entdecken Sie mit den Osthofener Gästeführern auf dem Jüdischen Friedhof die Besonderheiten der Bestattungskultur und erfahren, wer die Bürger waren, die dort ihren Ort der Ewigen Ruhe gefunden haben.

Männliche Teilnehmer bitte Kopfbedeckung mitbringen!

Werzwisch - der magische Kräuterstrauß

An Maria Himmelfahrt werden schon seit alters her Kräuter gesammelt und gebunden. Nach der Kräuterweihe dienen sie der Abwehr von Unheil. Welche und wieviel Kräuter werden zusammengebunden? Dies erfahren Sie von den Osthofener Gästeführern auf einer kleinen Wanderung.

Es war einmal - Alte Geschäfte in Osthofen, östlich der der Bahnlinie

Mit den Osthofener Gästeführern spazieren Sie von der Infothek aus in das östliche Stadtgebiet jenseits der der Bahnlinie und werden erstaunt sein, wie viele Geschäfte, Gaststätten und Betriebe es hier gab.

Auf & davon & fast vergessen -                                                             Sternengucker, Brückenbauer, Komponist und Uhrenfabrikant

Der Künstler Georg Viktor hat bedeutende Osthofener Persönlichkeiten wiederentdeckt, in Stein gemeißelt und an ihren Geburtsort zurückgeholt. Die Osthofener Gästeführer "lesen aus seinem steinernen Lesebuch"- der Stele am Bahnhof.

Glockenschlag & Winzerstolz - Von der Bergkirche zum Leckzapfen

Beim Glockenschlag der Bergkirche- in ihren Ursprüngen eine burgähnliche Wehrkirche auf dem Goldberg- werfen Sie den ersten Blick auf Osthofen. Jenseits des Seebachtals thront auf dem Neuberg die Miniaturburg "Leckzapfen". Genießen Sie die reizvollen Aussichten und gewinnen Sie beim Spaziergang mit den Osthofener Gästeführern durch den alten Ortskern interessante Einblicke in das Leben vergangener Zeiten.

Auf den Spuren Richard Wagners - im Weingut Steinmühle

Wer Kultur, Musik und Wein gerne gleichzeitig genießt, wird sich "Auf den Spuren Richard Wagners" mit den Osthofener Gästeführern im Weingut Steinmühle wohlfühlen. Hier, in seinem Elternhaus, empfing der Komponist Wendelin Weißheimer im 19. Jahrhundert seine berühmten Freunde.


Mitglied im Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V. - Mehr über den Bundesverband erfahren Sie mit einem Klick auf das Logo!


Sehr geehrte Gäste,

 

leider finden aufgrund der gültigen Corona-Verordnung derzeit keine Gästeführungen statt.

Wir hoffen auf bessere Zeiten im nächsten Jahr.

Bleiben Sie gesund!